textart

textart

Hans Op De Beeck

Kunst & LebenPosted by artpromotor Tue, April 18, 2017 12:00:44

Ein sehr schönes Ausstellungspaket bietet das Wolfsburger Museum zurzeit. Die Werksschau von Hans Op De Beeck ist harmonisch "Grau" - so könnte man esvielleicht sagen oder mit den Worten der hervorragenden Berliner Band Isolation Berlin: Alles Grau so der Titel eines Stückes von Ihnen. Dennoch bleibt bei Op De Beeck keine Depression zurück wie bei Isolation Berlin, sondern eine Harmonie. Es ist eine graue Endschleunigung die gut tut. Ein sich herausnehmen aus dem Irrungen und Wirrungen des Alltages, eine in Bildern, Filmen und Form gegossene Langeweile, die positiv wirkt. Sie gibt die Freiheit der Zeit zurück die wir uns kaum noch vorstellen können, immer beschäftigt zu sein bedeutet auch nicht mehr inne halten zu können. Alles sehr ästhetisch schön aufbereitet, dieses düstere Innehalten. Im Gegensatz dazu springen einen die perfekt ausgeleuchteten Farben bei Pieter Hugo geradezu an. Seine Portraits sind malerische Fotografie, die gerade durch die weichen intensiven Farben im Hintergrund sowohl malerisch wirken dennoch absolut gestochen scharf sind. Seine bekannteste Serie, die Hyänenmänner in Nigeria ist auch zu sehen. Beide Ausstellung geben einen hervorragenden Überblick über die einzelnen Positionen - auf jeden fall anschauen!