textart

Das Porträt im Manierismus- Ein EssayKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, August 11, 2017 11:44:23

Blog image
Neues Essay von HH Paulsen und frei Verfügbar:
http://artpromotor.com/bilder/auswahl/texte/Das%20Portr%C3%A4t%20im%20Manierismus%20Essay.pdf

DOCUMENTA 14Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, July 30, 2017 13:39:54

Blog image


Insgesamt hat mir die D14 nicht gefallen, zu unschön, zu lustlos, zu voll, zu viel Konzeptkunst, das visuelle Vergnügen, die bildliche Darstellung scheint unwichtig geworden zu sein, obwohl der Begriff "bildende Kunst" ja vom Abbild kommt - nicht in erster Linie von der Bildung! Dennoch massenhaft Besucht - warum bleibt aber offen?

Dennoch gibt es auch eindrucksvolles zu entdecken. In der Kunsthalle gleich zu Beginn, gibt es Masken von Beau Dick zu sehen - sollte man sich anschauen. Im Außenbereich war ich von der Torwache beeindruckt, zwei komplett aus alten Säcken verhüllte Häuser. Das Thema Verhüllung ist ja sehr präsent zurzeit und die Arbeit fragt intensiv, was passiert wenn wir unsere Ansicht negieren? Was bleibt dann: Furcht, das Ungewisse, Abschottung, Angst, die visuelle Kommunikation wird verweigert… dies kann nicht gut sein für eine "offene Gesellschaft". Ein anderes Werk, was mich beeindruckte, war die Arbeiten vom Roger Bernat. Zwei Türme, fallende Menschen in Stein geschlagen, ein Wendepunkt von globalpolitischer Tragweite. Auch die Wohnröhren und die Bücher Akropolis stellen interessante Fragen und haben ihren berechtigten Platz auf der d14 bekommen, dennoch scheint die Blase "documenta" bald zu platzen. Ich kann mir nicht vorstellen dass so eine unattraktive Ausstellung beliebt ist, dennoch das "muss man gesehen haben" ist noch viel stärker als eine kritische Auseinandersetzung mit ihr. Aber wie lange noch?

Blog image

Torwache (foto: 00nix.com)
Blog image

DesingWerke 13/8/17 mit artpromotor.comKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, July 18, 2017 07:29:44

Blog image

documenta (14)Kunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, July 11, 2017 18:27:57

Diese Plakat (leider haben ich den Künstler vergessen) stammt von der letzten documenta (13) und es erinnert mich immer noch jeden Tag daran, das alles fließt (panta rhei / Heraklit) - Nichts bleibt wie es ist, dass jede Begegnung die letzte sein kann. Und nun bin ich gespannt auf die documenta (14) ….War bis jetzt noch nicht da, Vorfreude und Skepsis - die Presse ist sich ja auch recht uneinig - mal schauen!
Blog image



Berliner Liste 2017 mit artpromotor.comKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, July 06, 2017 07:48:38

Blog image

Die Vorbereitungen haben begonnen - artpromotor.com nimmt 2017 an der Messe Berliner Liste (15 - 17.9 2017) teil.
Blog image

Hier vorab ein Messestandmodell im Maßstab 1:10 - weitere Infos folgen.



Bill Viola - Andreas Mühe - Viviane Sassen Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, July 01, 2017 07:47:24

Gestern Deichtorhallen : Zurzeit absolut sehenswert -drei großartige Ausstellungen laufen parallel: Bill Viola - Andreas Mühe - Viviane Sassen Mühe fotografiert auf höchstem technischem Niveau und spielt in vielen seiner Arbeiten mit urdeutschen Klischees die aus der Romantik kommen. Man könnte vielleicht sagen Casper David Friedriche trifft auf Leni Riefenstahl … In dieses "Deutsche" passen auch seine anderen Arbeiten, immer mit der Fragen - was macht dieses "deutsch sein" aus?
Bill Viola taucht mit seinen Videos tief ins Sakrale ab, ein religiöses bildgewaltiges Werk. Es geht um die Essenz des Lebens: Tod, Wiedergeburt und die vier Elemente. Die eine Deichtorhalle wird somit fast zum Gotteshaus, dazu aufgefordert über seine eigene Existenz nachzudenken, wird man auf jeden Fall.

Blog image







SNNTG - Das Festival 7. Juli - 9. Juli · Kunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, June 28, 2017 15:20:06

Auch artpromotor.com nimmt an dem SNNTG - Festival 2017 teil. Im der Halle für Kunst werden unterschiedliche Künstler ihre Arbeiten präsentieren. Einen kleinen "art to go" Shop wird es wohl auch geben.

Blog image



Open Air Popup Galerie / 17.6. 17Kunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, June 09, 2017 11:34:59

Bei Asternstraßenfest entsteht auch eine Open Air Popup Galerie, bei der es auch Arbeiten und Postkarten von 00nix.com zu erstehen gibt. Asternstraße / Hannover 30167 / 14:00 - 22:00 / 17.6.17
Blog imageBlog image



10.000 CityCardsKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, May 26, 2017 17:04:34

Zurzeit werden ca. 10.000 Künstler CityCards mit meinem Motiv "Sweet Death" in den jeweiligen Ständern im Raum Hannover kostenlos verteilt (200 Locations). Wenn jemand Freude dran hat gerne mitnehmen - über eine Rückmeldung wo die Karte entdeckt wurde, würde ich mich freuen!

Vielen Dank, Helge

www.artpromotor.com / info@artpromotor.com & 00nix.com / 00nix@gmx.net

Blog image







Kleiner Berlin TripKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, May 12, 2017 16:49:20

Blog image

Impressionismus. Die Kunst der Landschaft im Barberini Museum (leider viel zu voll) // William Klein Photographs & Films“ Get close and personal” im C/O Berlin (gute Ausstellung) - Museum für Fotografie, Helmut Newton Stiftung (Newton immer wieder beeindruckend) / Jürgen Teller - Enjoy Your Life im Martin-Gropius-Bau (durchwachsen). Viel gesehen im wenigen Tagen - extrem visueller Impact - aber schön.


Blog image







Mariusz Tarkawin Kunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, May 02, 2017 08:45:44

Blog image
Signierter Print [30er Auflage] von Mariusz Tarkawin erstanden. Die Arbeit [Ohne Titel] zeigt eine Skizze einer Skulptur vom Takashi Murakami. Tarkawin fast fotografische Vorgehensweise, in dem er in kürzester Zeit versucht dass Wesen der anderen Kunstwerke mit seinen schnellen Zeichenbewegungen einzufangen, hat mich interessiert. Auch die Fragen, des in der Postmodernen immer wieder geführten Diskurses über den Uhrheberschutz, treten hier wieder auf. Heute ist es für einen Fotografen kaum möglich auf der Strasse Fotos zu erstellen, die keine anderen Rechte verletzen. Bei der Verwendung von Zeichungen muss die Frage neu gestellt werden?



Traumfrauen - Traummänner / Was ist schön?Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, May 01, 2017 12:57:41

Das mönchehaus museum goslar zeigt noch bis 14.5. die AusstellungTraumfrauen - Traummänner / Was ist schön? Die Promidichte sowohl der Fotografen, als auch bei den Gezeigten ist sehr hoch. Mein Highlight Milles Aldridge Serie Homeworks von 2008. Auch die kommende Ausstellung sollte man sich schon einmal vormerken:Martin Eder - Above Us Only Sky ab 27.05 zu sehen in Goslar.



Die Schäre von Reich und Arm Kunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, April 26, 2017 13:13:14

Blog image

Nietzsche ist perfekt darin, komplexe Zusammenhänge knapp aber treffend darzustellen.

Hans Op De BeeckKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, April 18, 2017 12:00:44

Blog image

Ein sehr schönes Ausstellungspaket bietet das Wolfsburger Museum zurzeit. Die Werksschau von Hans Op De Beeck ist harmonisch "Grau" - so könnte man esvielleicht sagen oder mit den Worten der hervorragenden Berliner Band Isolation Berlin: Alles Grau so der Titel eines Stückes von Ihnen. Dennoch bleibt bei Op De Beeck keine Depression zurück wie bei Isolation Berlin, sondern eine Harmonie. Es ist eine graue Endschleunigung die gut tut. Ein sich herausnehmen aus dem Irrungen und Wirrungen des Alltages, eine in Bildern, Filmen und Form gegossene Langeweile, die positiv wirkt. Sie gibt die Freiheit der Zeit zurück die wir uns kaum noch vorstellen können, immer beschäftigt zu sein bedeutet auch nicht mehr inne halten zu können. Alles sehr ästhetisch schön aufbereitet, dieses düstere Innehalten. Im Gegensatz dazu springen einen die perfekt ausgeleuchteten Farben bei Pieter Hugo geradezu an. Seine Portraits sind malerische Fotografie, die gerade durch die weichen intensiven Farben im Hintergrund sowohl malerisch wirken dennoch absolut gestochen scharf sind. Seine bekannteste Serie, die Hyänenmänner in Nigeria ist auch zu sehen. Beide Ausstellung geben einen hervorragenden Überblick über die einzelnen Positionen - auf jeden fall anschauen!



Cassius "go Up"Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, April 15, 2017 22:52:32

Sehr schönes neues Musikvideo von CASSIUS. In der Ästhetik erinnert es an
die "Toiletpaper - Magazine" von unter anderem Cattelan. Kluge humorvolle Collagen-Techniken, Unbedingt anschauen:


http:// www.vimeo.com/212722584.de



SoundtippKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, April 12, 2017 15:07:11

Blog image

Dieses Soundpaket, geschnürt von Sony erzeugt wahren hörbaren Genuss-

Perfekt für mobile Kunstliebhaber! Ich kann es gar nicht mehr aus der Hand legen.

Großartig!



Geschlechterkampf im StädelKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, March 13, 2017 10:36:48

Blog image

Die Ausstellung Geschlechterkampf im Städel (Frankfurt a.M.) überzeugt durch eine sehr gute Bildauswahl.Die Arbeiten von Franz von Stuck, Gustave Moreau und Jean Benner beeindrucken immer wieder. Eine echte Entdeckung war Gustav Adolf Mossa, seine Arbeit "Sie" (1905) ist nicht grundlos das Titelbild dieser Ausstellung, wie man an der Fassade des Städel`s erkennen kann. Das Grausame, das Erotische, das Liebesvolle in diesem Dreieck verorten sich die Frauendarstellung. Mal selbstbewusst mal als Opfer, so wird sowohl der Mann als auch die Frau immer wieder dargestellt. Der männliche Blick, der die selbstbewusste Sinnlichkeit zu fürchten scheint ist oft ein animalischer. In der Plastik von Emmanuel Fremiet, Gorilla, eine Frau raubend (1887) zerfließen die Grenzen zwischen Mensch und Tier zwischen JägerIn und gejagte. Sie inspirierte zum Film King Kong, der auch heute noch durch unsere Kinos tobt, auch dieser ist immer Opfer und Täter zugleich. Wie im Kampf der Geschlechter sind die Rollen nicht eindeutig, das zeigt die Ausstellung sehr schön.



BOHAI GalerieKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, March 05, 2017 13:08:27

Die BOHAI Galerie in Hannover zeigt Arbeiten von Martin Kollar (Field Trip)
Sehr schöne Ausstellung und ein Besuch ist immer SA & SO von 13:00 - 18:00
möglich. Noch bis 26.3.17 zu sehen. Nicht verpassen wäre schade! Weitere Informationen unter :

http:// www.galeriebohai.com

TIPPKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, February 28, 2017 07:54:28

1.4.17. 13:00 bis 18:00 Kreativ & Kunstmarkt / Hannover / Weidendamm 28
Blog image

The Cure - A ForestKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, February 18, 2017 16:48:13

The Cure - A Forest

Come closer and see
See into the trees
Find the girl
If you can
Come closer and see
See into the dark
Just follow your eyes
Just follow your eyes

I hear her voice
Calling my name
The sound is deep
In the dark
I hear her voice
And start to run
Into the trees
Into the trees


Inspiriert durch diesen großartigen Song ist diese Fotoserie entstanden:

"A Forest" by 00nix.com

Blog image

Top 3 - Bücher Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, January 30, 2017 17:52:53



Political CorrectnessKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, January 04, 2017 17:46:43

"Die `guten Sitten´heißen heute Political Correctness, und einige wenige Tugendwächter beanspruchen die Bestimmungshoheit darüber, was gesagt werden darf und was nicht. Sie schreiben den Rest vor, was ihm schmecken soll. (...)
Es ist schlicht Bevormundung im Geist der Kontrolle. Die PC und ihre Neusprech dienen einem überschaubaren Zweck: Wer die Sprache und Vorlieben der Menschen kontrolliert, der hat auch ihren Rest im Griff. Das ist ganz alte Machtpolitik und hat nichts mit einer demokratischen Geschmackskultur zu tun, (...)"
(Lotter 2016: 45 / (in) brand eins 12/2016)

2017Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, January 01, 2017 12:50:08

Willkommen 2017!

Wir freuen uns auf ein spannendes Kunstjahr. Kassel, Venedig, Made in Germany 3 und vieles mehr steht an. So hoffen wir auch auf mehr Unterstützung für die Künstler 2017 denn wie Stefan Kraus (Leiter Kölner Kolumba) sagt: "Bei vielen Ausstellungen ist der unentgeltliche Anteil der Urheber der größte überhaupt. Wir Museumsleute müssen uns fragen, welche Verantwortung wir den Künstlern gegenüber haben, wenn in den Ateliers oft genug die schiere Armut herrscht." Es muss die Herstellung von Kunst, wenn man meint diese hat einen Ausstellungswert, auch entlohnt werden. Es ist schön Ruhm zu ernten aber besser seine Miete, Material und Krankenversicherung zahlen zu können. Erst dann würde die breite Masse von Künstler_innen ein Stück vom Kuchen abbekommen.

Blog image



O du Fröhliche!Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, December 03, 2016 13:27:45


Blog imageBlog image
foto by 00nix.com


Nicht verpassen, die neue Ausstellung im Museum für Photographie in Braunschweig
beginnt am Kommenden Freitag (9.12.16)



Karten-VerkaufsaktionKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, December 01, 2016 12:28:33


Blog image



Vorweihnachtlicher "art to go" Karten Verkauf von 00nix.com

1. In der Zeit vom 09.12.2016 – 08.01.2017 können im Museum für Fotografie

im Zuge der Ausstellung "O du Fröhliche!" unterschiedliche Karten von 00nix.com

erstanden werden.

http:// www.photomuseum.de

2. am 10.12 gibt es eine Karten-Verkaufsaktion im "Was Nun?" Hannover

siehe unter:

http://www.vebgruenewiese.de



coming soon...Kunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, November 29, 2016 16:13:37

Blog image foto: 00nix

TheoriekunstKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, November 06, 2016 13:08:43

Wenn die Kunst keine Sinnlichkeit mehr ausstrahlt und sie ihre politischen Aufgaben im Leben erfüllt, was bleibt denn für eine Art Kunst im Ausstellungsraum? Sinnliche Kunst wird auf Messen und auf Auktionen verkauft, politische Kunst muss sich auf der Straße beweisen und was für eine Kuratoren- Kunst wird uns permanent angeboten? Eine Theoriekunst die mehr Theorie als Kunst seinen will, die aber weder wissenschaftlich noch ästhetisch ist. "Wo Kunstwerke und Kunstausstellungen mit so viel Theoriegepäck daherkommen, stellt sich die Frage nach den Gründen. Wenn sinnliche Kunst weitgehend vom Kunstmarkt absorbiert wird und die `Passion des Realen` (Alain Badiou), also die anarchisch-politische Vitalität als Kunst-Aktivismus außerhalb gängiger Ausstellungsformen agiert, dann bleibt für nichtkommerzielle Ausstellungskunst nicht mehr viel Spielraum. Mit Theorie-Burkinis soll vielleicht nur verborgen werden, dass nicht mehr viel zu verbergen ist." (Johanna Di Blasi / Kunstzeitung: 11/16)

Blog image Burkagartenzwerg by 00nix.com



Kunst ohne SinnlichkeitKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, October 13, 2016 14:28:06

Die Sinnlichkeit scheint in der Kunst immer unwichtiger zu werden. Aber ist eine Kunstrezeption ohne Sinnlichkeit überhaupt sinnvoll? "…die modernsten Versionen der `concept art´ folgen dieser Tradition, indem sie auf sinnlich wahrnehmbare Unterschiede zwischen Kunstwerk und anderen Objekten verzichten, um so ein Heruntertransformieren der Kunst in den bereiche des sinnlich Wahrnehmbaren zu vermeiden." (Luhmann, Die Kunst der Gesellschaft) Aber muss nicht gerade der ästhetischen Sinne angesprochen werden um etwas bleibend vermitteln zu können? Mehr Sinnlichkeit täte vielen zeitgenössischen Arbeiten gut, denn die Sinnlichkeit kann sehr gut als Brücke fungieren, die zum Wesen der Arbeiten führt. Ohne diese bleibt der Zugang oft verwehrt



Daniel Kahne - Schnelles Denken, langsames DenkenKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, September 22, 2016 11:30:53

Der Verhaltensökonom Daniel Kahne hat die These aufgestellt, dass wir zweierlei Selbst haben, ein Erfahrungsselbst und ein Erinnerungsselbst. Der vielleicht außergewöhnlichste und berauschendste Aspekt der Fotografie ist dieser außergewöhnliche Zustand, in dem wir geraten, wenn wir eine Kamera nehmen, wenn Fühlen und Sehen eins werden und unsere beiden Selbst miteinander verschmelzen. [L Fritz #3 2016:13]

GroningenKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, August 09, 2016 16:18:28

Blog image
Groningen hat ein schönes Museum, leider intressierten mich die Ausstellungen, als ich dort war, nicht .... dennoch sehenswerte Architektur!

Neuer kunstsoziologischer Text, der nun zur freien Verfügung gestellt wird. Er skizziert die Umbrüche im Manierismus und schlägt eine Brücke über den Surrealismus zur zeitgenössischen Fotografie Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, July 17, 2016 09:08:45

Blog image
http:// www.artpromotor.com/bilder/auswahl/texte/paradox16.pdf

Museum für PhotographieKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, July 13, 2016 12:31:16

Die Ausstellung von Regine Petersen "Find a Fallen Star" ist sehr interessant. Hier werden drei exemplarische Geschichten von Meteoriteneinschlägen fotografisch ausgeleuchtet. Wer in den kommenden Tage in BS ist sollte vorbeischauen.




picture first!Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 20, 2016 11:59:24

…sehr gut auf den Punkt gebracht, die Kunstzeitung gefällt mir immer besser - Dank
für die leider korrekte Beschreibung der Situation.

Blog image




Lumix 2016Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, June 18, 2016 07:46:00

Blog image

Zurzeit läuft noch das Lumix Festival für junge Photojournalisten in Hannover (EX-EXPO)!

Mal wieder sehr schöne Veranstaltung, international gut besetzt und hervorragende Vorträge.

Das Thema Flüchtlinge nimmt in den fotografischen Arbeiten sehr viel Platz ein, was eine Übersättigung zufolge haben kann. Daneben gibt es aber auch sehr interessante Photostrecken, die Neues erblicken lassen. Dies sind intensive subjektive Blicke junger Photographen in die Welt, sehenswert. Das Drumherum ist wie immer gut gemacht und trotz der Fülle kann man noch alles ablaufen und betrachten. Das könnte sich aber am Wochenende ändern, gut für die Veranstalter, für die Betrachter etwas weniger. Da man schwerlich an einem Tag alles sehen kann, werde ich auch noch mal vorbeischauen





ZombiekunstKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, May 15, 2016 17:48:52

Honnef über die seit Jahren oftmals blutleere "Kunst" die wir in vielen Museen und Kunstvereinen vorgesetzt bekommen: Kunst ohne Begriff

(…). Gestützt wird die ästhetische Tristesse noch durch die Ahnungslosigkeit von Kuratoren, deren Gedächtnis nicht über ihr eigenen Lebenshorizont hinausreicht. Hierzu kommt ihre fatale Neigung, Bilder mit Literatur zu verwechseln und gerne im Fremdschämen zu baden. Offensichtlich sind sie blind für das ästhetische Gefälle zwischen einer Kunst von (…)Robert Longo und anderen sowie den jämmerlichen Produktionen zeitgenössischer globaler Zombiekunst. Selbst wenn die Differenz buchstäblich in Auge sticht. (Klaus Honnef / Kunstzeitung Mai 2016)

Danke für die überfälligen klaren Worte!







Maniera - FrankfurtKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, May 03, 2016 08:14:11

Blog image„Der Manierismus enthält nicht weniger naturalistische als unnaturalistische, nicht geringfügigere rationalistische als irrationalistische Züge. Erst durch die Spannung zwischen Klassik und Antiklassik, Naturalismus und Formalismus, Rationalismus und Irrationalismus, Sensualismus und Spiritualismus, Traditionalismus und Neuerungssucht, Konventionalismus und Revolte gegen jeden Konformismus läßt sich ein brauchbarer Begriff des Manierismus gewinnen. In dieser Spannung dieser Vereinigung scheinbar unvereinbarer Gegensätze besteht sein Wesen“ (Hauser 1979) Die Ausstellung versammelt wunderbare Arbeiten des Manierismus, auf die politischen/wirtschaftlichen Umbrüche dieser Zeit wird etwas zu wenig eingegangen, dennoch sehr sehenswert.
Maniera - im Städel / Frankfurt

Kunstzeitung April 2016Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, April 11, 2016 09:22:07

Liebe Kunstzeitung,

die Aprilausgabe ist mal wieder echt "spannend und interessant"! Nein sie ist einfach Gut! "spannend und interessant" sind jenseits von Gut und Böse. Spannend und interessant sind Worthülsen, die meiner Meinung nach so oft im Kunstbetrieb verwendet werden, weil sie kein klares Urteil fällen. Wenn ich sage "ja die Arbeit ist interessant" sage ich damit nicht, ob ich sie für Gut oder Schlecht befinde. Eine klare Kunstkritik mit einer klaren Haltung gegenüber eines Künstlers oder einer Arbeit gibt es ja kaum noch - warum eigentlich? Weil einfach alles "spannend und interessant" sein kann. Eine RTL2 Sendung kann auch interessant sein, in sofern dass, man es interessant findet, das so etwas überhaupt produziert wird und für welche Zielgruppen? Den Inhalt kann man dabei völlig ablehnen ohne es zu äußern. Eine klare Kante wäre wichtiger als ein weichgespültes "spannend & interessant"!

Vielen Dank auch für den Artikel "Wir schaffen das?" Hier kommt ein Thema auf die Titelseite, dass lange "totgeschwiegen" wurde oder nicht gesehen werden wollte. In den Kunsthäusern sollten Menschen arbeiten die vom Fach sind und dieses Fachwissen muss auch entlohnt werden. Sie haben sich ihr Fachwissen ja schließlich erarbeitet und finanziert.



Ikonen-Kitsch?Kunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, April 05, 2016 09:32:06

Zur Diskussion "Ikonen-Kitsch?" in der aktuellen Photonews Ausgabe 4/2016

Um Gefühle geht es auch in dieser Diskussion. Wir sehen leider tausende von Bildern die uns flüchtende Menschen zeigen, 24 Stunden in allen medialen Kanälen.

Ob wir wollen oder nicht wir haben uns an diesen Anblick gewöhnt. Diese Bilder sind nicht ungewöhnlich. Aber das interessanteste und informativste Foto ist immer das unerwartbarste. (Vgl. Flusser) All zu oft werden dann leider diese "leidenden Fotografin" ästhetisiert um ihre Aufmerksamkeit einzufordern. Dieser pittoreske Blick auf das Leid löst bei mir ein starkes Unbehagen aus. Ging es dem Fotografen wirklich darum Empathie für die Leidenden zu erzeugen? In Susan Sontags Buch Das leiden anderer betrachen wird sehr schön diese Diskussion geführt, ein Buch das jeder Fotojournalist gelesen haben sollt. denn bei ihm wird das Bild und das Leid zu Ware, schön fotografierte Ware lässt sich nun mal besser verkaufen als "unschöne". (Ober man bekommt vielleicht eine Auszeichnung dafür) Dies ist ein Drahtseilakt, dessen sich die Fotografen bewusst sein sollten. Gerade Schwarz/Weiß Fotografien neigen dazu, das Leid noch entrückter zu machen, es zu ästhetisieren, wie im Fall Warren Richardson (World Press Photo des Jahres 2015)

Ich empfehle diesen Text aus dem Blog von Thomas Schmid: http://schmid.welt.de/2016/02/19/ein-foto-das-kein-foto-war/

MKG (Hamburg)Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, March 20, 2016 08:51:30

Christoph Niemann. Der international renommierte Illustrator stellt aus im MKG (Hamburg).Mit einem humorvollen Blick auf die Welt und den Dinge die sich in Ihr befinden zeigt Niemann meist kleine Arbeiten, die witzig sind. Witzig im Sinne von intelligent amüsant und nicht lustig doof. Er schafft es die Zeichen unsere Zeit zu sehen, sie aus ihrem Kontext zu lösen und sie neu zu interpretieren. Enttäuschend ist das die Ausstellung relativ klein ist, man wünscht sich mehr zu sehen.

Die zweite Ausstellung im MKG ist "Geniale Dilletanten". Für mich der in den 80ernmit der Musik der Subkulturen wie Punk, Wave oder Industrial aufgewachsen ist, eine nostalgische Erfahrung. Immer wieder fällt mir positiv auf, wie viel destruktive Energie vorhanden war, eine Avantgarde die, egal wie, neue musikalisch Wege gehen wollte. Texte sollten provozieren, es wurde sich was zugetraut. Die Szene in Deutschland war keine Kopie, sie war eigenständig in innovativ. DAF, Neubauten, Der Plan, Ideal usw. Großartige Bands! Und Heute singen deutsch Bandes " ich möchte mit Dir in einer Altbauwohnung wohnen, zwei Zimmer und Balkon" da ist zwar nichts gegen zu sagen aber es zeigt auch, dass alle Utopien gescheitert sind.



Musik: Isolation BerlinKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, March 05, 2016 17:46:51

Isolation Berlin: Und aus den Wolken tropft die Zeit, das best deutschsprachige Album was ich in den letzten zehn Jahren gehört habe - GROßARTI!!!

Kunstsalon im Kunstverein HannoverKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, March 02, 2016 13:49:02

HEUTE: »Mehr Sehen? Ein Gespräch über Formen von Ausstellungen, Erwartungshaltungen und Hintergründe« ein Gespräch mit Christina Végh, Dr. Reinhard Spieler und Kathleen Rahn moderiert von Bettina Steinbrügge.
Könnte informativ werden....



Gängige PraxisKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, February 25, 2016 09:36:41

Hannover 25.02. - 28.02.2016 / Heute Eröffnung des Ausstellungsprojektes "Gängige Praxis" Ehr lokale Künstler aus Hannover zeigen Ihre Arbeiten in zur Zeit leerstehenden Räumen. Infos unter www.hausundgrundgenug.de
Mal schauen was es zu sehen gibt...


Albert Scopin ASPHALTKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, February 25, 2016 09:23:32

Albert Scopin`s Arbeiten sind wirklich wuchtig! Teer wird hier als Farbe verwendet. Aus einer alchimistischen Feuerschmiede schneien die Werke geschlagen, gebrannt zu werden. Wer sehr viel Platz hat und auf abstrakte, düsteren, schwere Kunst steht, könne gefallen daran finden. Vernissage war sehr nett und der Wein gut.
Wo: Balachhalle K Hamburg
Laufzeit: 19.2.2016 – 5.3.2016
Öffnungszeiten: Mi – Son. 12:00 – 18:00 Uhr

Arbeit isst LebenKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, January 09, 2016 18:41:10

Gute Veranstaltung der Pluralen-Ökonomie Gruppe aus Hannover. Einen kurzen aber sehr eindringlichen Überblick, über das Wirtschaftssystem und seine Fehler gab Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup. Einen Einblick in die Erwerbsarbeit und deren Folgen stellte der Arbeits-Psychologe Prof. Dr. Theo Wehner vor. Alex Fassmann erläuterte das "Kapitalismus Tribunal", ein 2016 in Wien stattfindendes Tribunal, dass nach Verantwortlichen der Krisen sucht.



Jeppe Hein & Dark MirrorKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, December 28, 2015 20:16:01

Zwei Ausstellungen die z.Z. parallel im Kunstmuseum Wolfsburg stattfinden.

"Mir geht es um Entschleunigung, Ein Lachen, Augenkontakt und darum im Moment zu sein und diesen zu Genießen" so Hein. Ja - dies funktioniert mit manchen Arbeiten sehr gut - aber nicht in allen. Dark Mirror ist eine Übersichtsausstellung von lateinamerikanischer Kunst seit 1968 bis heute. Gut haben mir die arbeiten gefallen von Marcos Lopez (Fotografie) und ein Totenschädel mit einer Clownsnase. Wie immer es man auch deuten mag, ist der Tod lächerliche? feiern bis in den Tod? Ist das Leben ein Witz? All diese Fragen drängen sich auf…



SARAH MOON - now and thenKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, December 21, 2015 17:57:53

Blog image
Die Deichtorhallen zeigen Sarah Moon. Fotografie die mehr an die Malerei erinnert als an ein technisches Medium. Weiche verschwommene Konturen, reduzierte Farben, viel Schwarz / Weiß - ein zeitloser Retrolook - so könnte man ihre Arbeiten umschreiben. Immer wieder kleine Mädchen, immer wieder Mode der 80er Jahre die wirkt als sei sie 1920 aufgenommen.

Es sind ein paar wirklich schöne Bilder dabei - Die richtige Ausstellung zur Weihnachtszeit, etwas düster, etwas geheimnisvoll, etwas romantisch.
Es löhnt sich!



Malerei,Böse Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, December 21, 2015 17:22:45

Die Ausstellung Malerei, Böse im KV Hamburg ist für mich mal wieder (seit einiger Zeit)
ein Highlight. Martin Eder ist vertreten, dessen Arbeiten ich fast immer großartig finde. Hier mit Frauen in Rüstung, kampfbereit oder vom Kampf fast erschlagen. Fast fotorealistisch gemalt, zeigt er seine Qualität. Eingeprägt hat sich mir eine Arbeit von Lydia Balke, die mir vorher völlig unbekannt war. Eine Frau trägt eine Schweinemaske, zu Füssen ein toter Fuchs. Das Bild hätte ich am liebste gleich mitgenommen, so sehr hat es mich beeindruckt. Auch wenn der Titel der Ausstellung etwas unglücklich gewählt ist, absolut sehenswert!

www.Kunstverein.de



RG2: Helge H. PaulsenKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, December 13, 2015 12:23:55


http://www.dasregionalegedaechtnis.de/wald-mystik/









Heidi & Hans-Jürgen KochKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, December 01, 2015 09:37:03

Buffalo Ballad so der Tietel des Fotoprojektes von Heidi & Hans-Jürgen Koch. Gezeigt wird es im GAF in Hannover. Sehr schöne Bison- und Naturaufnahmen. Noch bis 17.01.16. Weiters unter www.heidihanskoch.com

Blog image foto von artpromotor: GAF (Innenansicht)

TIPP... in eigener SacheKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, November 26, 2015 13:12:16

Blog imageBlog image
Foto "Wald- Mystik" von Helge H. Paulsen

"Topographic" to an "Environmental"Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, October 31, 2015 13:25:31

Schönes Symposium: from a "Topographic" to an "Environmental"

[Museum für Photographie Braunschweig]

Sehr gut haben mir die Vorträge von Suzaan Boettger (NYC) und Matthew Shaul (UK) gefallen. Gerade Shaul zeigt wie unterschiedlich sich die "Landschaftsphotographie" darstellen kann. Ein informativer Überblick über die Szene von jung und alt wurde geboten. Boettger sagte, dass die Menschheit sich immer vor der Natur fürchtete - heute es aber die Natur ist, die sich vor dem Menschen fürchten muss. Das ist auf vielen gezeigten Arbeiten sichtbar geworden.

Blog image

foto:artpromotor.com / TU Braunschweig

TIPPKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, October 23, 2015 18:39:19

Kommende Veranstaltungen / SymposiumFrom a „Topographic“ to an „Environmental“ Understanding of Space—Looking into the Past and into the Presence of the New Topographics Movement

SYMPOSIUM: Freitag Friday, 30.10.2015, 9 – 18 Uhr 9 a.m. – 6 p.m.

Tagungsort Conference venue: Architekturpavillon der TU Braunschweig, Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig

In Kooperation mit der Fakultät (3) Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften.
In cooperation with the Department Architecture, Civil Engineering and Environmental Sciences.



VISUAL LEADER 2015Kunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, October 14, 2015 13:53:32

Die Deichtorhallen zeigen mal wieder die VISUAL LEADER. Diese jährliche Ausstellung hat immer seine Höhen und Tiefen. Entdecken kann man aber auch neues. Für mich war es diesmal kein Fotograf oder Fotografin sondern ein Magazin, das zwei Mal im Jahr erscheint. Aus dem Heft 032c wurden Fotostrecken gezeigt, die mir gefallen haben, so werde ich dieses Magazin im Auge behalten.



RotterdamKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, September 21, 2015 23:42:50

Das Museum Boijmans Van Beuningen ist die erste Adresse in Rotterdam, wenn es um Kunst geht. Die über die Jahrhunderte gesammelten Werke zeigen ein breites Spektrum (nicht nur) holländischer Kunst. Alle internationalen Größen sind dabei vertreten. Auch Maurizio Cattelan ist als alter ego anwesend und schaut durch einen Bodendurchbruch neugierig auf die Werke der alten Meister. Eingebettet in diesem Bau ist auch ein sehr schönes Bistro, mit Blick in den Park. Wechselnde Ausstellungen finden meist im Erdgeschoss statt. Weiter gibt es die Kunsthal und das Witte de Withe, beides Orte für zeitgenössische Kunst. Das Fotomuseum Rotterdam war leider gerade in einer Umbauphase, sodass ein Besuch nicht möglich war - sehr schade. Rotterdam ist überseht von Skulpturen im öffentlichen Raum und moderner Architektur, dies fällt sofort auf und hinterlässt einen interessanten Eindruck.

Blog image foto: artpromotor.com





in eigener SacheKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, September 13, 2015 22:27:35

Blog image


Land in SichtKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, September 09, 2015 15:57:15

Die gleichnamige Ausstellung in der WESERBURG - Museum für moderne Kunst in Bremen, ist konzeptionell gut durchdacht und macht Freude. Es scheint so als würde die Natur in der Kunst wieder ein gewichtiges Themenfeld sein. Verhäuft kann man dies in den aktuellen Ausstellungen bemerken. Die Ausstellung in Bremen ist ein weiteres Zeichen dafür, steuern wir auf eine neue Romantik zu? 400 Jahre Landschaftsbilder, so der Untertitel der Ausstellung, zeigt Künstler von Rang und Namen quer durch die Jahrhunderte und ihre Interpretation von "Landschaften (im weitesten Sinne)". Richter, Gursky, Tillmans usw. aber auch z.B. Hoddema, Coubet und Foschi. Gerade die Fotografie kommt dabei der Kunst der Romantik sehr nahe. Sehenswert, schöner Querschnitt.

Blog image Bauzaun am HB-Bremen - Plakatkunstaktion





Erwin Wurm. FichteKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, August 20, 2015 11:19:38

Blog image

foto: Curry Bus by artpromotor.com

Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt noch bis zum 13.9 Erwin Wurm. Der Curry Bus vor dem Museum, in dem man wirklich Currywurst und Pommes kaufen kann [die sehr lecker sind] deutet es schon an, hier ist auch der Sinn für Humor gefragt. In der Ausstellung - Broschüre schreibt Wurm: "Mein Werk handelt von Drama der Belanglosigkeit der Existenz (...)" und diese Belanglosigkeit wird Humorvoll ausgelotet. Es geht grob in seiner Kunst um den Endzug von Bedeutung, in einer Welt in der alle Bedeutungsvoll sein wollen. Die Kunst wird hier als Möglichkeit gesehen, Dingen den Gebrauchswert zu entziehen und ihnen einen neuen zu geben als Kunst. Dies alles auf eine sehr ironische und humorvolle weise - wer sich darauf einlässt wird seine Erkenntnis und Freude haben - was will man mehr? Schöne Ausstellung!





Miwa OgasawaraKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, July 16, 2015 13:47:23

In der Galerie VERA MUNRO zeigt Miwa Ogasawara einen kleinen Überblick ihrer Arbeiten. Sie passen hervorragen in den oberen Ausstellungsraum der ansonst sehr schönen Galerie in Hamburg. Die Bilder wirken fast transparent in ihrer Leichtigkeit. Noch kann man Arbeiten erstehen.



Ein paar Tage LissabonKunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, July 07, 2015 23:07:31

Blog image

Erstens Lissabon ist ein Oper-Air Ausstellungsraum für Graffiti Kunst, dass kann man überall entdecken. Der romantische Charme des Verfalls, bietet gleichzeitig Platz für Form und Farbe an den Wänden. Zweitens es gibt die Fundacao Calouste Gulbkain, eine wunderbare Parkanlage in der noch mehrere Ausstellungshäuser "versteckt" sind. Es gibt Teile der Sammlung zu sehen aber auch zeitgenössische portugiesische Kunst. In den drei Kaffees findet man Ruhe und etwas zur Stärkung, sehr schön. Fehlen darf auch ein Besuch im Museu Colecao Berardo nicht, das größte Ausstellungshaus für moderne / postmoderne Kunst. Novo Banco Photo 2015 war der Name der Ausstellung in der drei Fotografen gezeigt wurden. Eindruck haben bei mir die Arbeiten von Angela Ferreia hinterlassen, die selbst über ihre Arbeiten sagt: "Buildings can be read as political texts and this is what I try to do". Und ich hoffe auf wiedersehen Lissabon.

Blog imageBlog image

Triennale der Photographie Hamburg Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 22, 2015 11:53:28

Blog image


Hier zieht die ganze Stadt mit, was großartig ist. Überall in Hamburg findet man Galerien, Museen oder Ausstellungen an neuen Orten, die sich mit der Photographie befassen. Es ist zu viel um alles an einem Tag zu sehen und es findet auch ein großes Rahmenprogramm statt.

Also Auswählen und nicht versuchen alles zu schaffen! Deichtorhalle der Fotografie muss sein " when man falls" so die Ausstellung von Phillip Toledano ist verwirrend, denn er zeigt die Möglichkeiten des Seins. In welche Richtung sich unser Leben wendet ist von Momenten abhängig in denen wir die "richtigen", "falschen" oder keine Entscheidung treffen. Alles ist Möglich bis zum Tod, dieser ist zwar vorgegeben aber seine Art nicht. Diese Vielfalt der Möglichkeiten des Lebens zeigt Toledano sehr schön in seinen Fotografien. Neben diesem Highlight konzentriere ich mich ehr auf die neuen Fotografen. Das Container-Dorf zwischen den beiden Deichtorhallen ist dafür ein sehr guter Ort. Dort präsentieren sich Fotografie Universitäten und Schulen, mit den Arbeiten ihrer TeilnehmerInnen. Von NY bis Derby weltweit kann man an diesem Ort einiges entdecken. Die Triennale läuft noch knapp eine Woche, absolut sehenswert tolle Veranstaltung und die 1 Million Unterstützung des Landes Hamburg für dieses Projekt hat sich wirklich gelohnt, man hätte nur alle Orte kostenfrei machen sollen, vielleicht das kommende mal.

Blog image

TOILETPAPER in KV HamburgKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 22, 2015 08:40:45

Blog image

Das wunderbare Fotoheft, das völlig ohne Text auskommt, ist zu gast im Kunstverein Hamburg. Es gibt Tische, Spiegel und natürlich eine Anzahl von älteren Magazinen zu sehen. Beim durchblättern fällt auf wie schön "avantgardistisch und popig" sie sind. Ganz in Cattelans und Ferraris Sinne, sind die meisten Fotos auch einfach großartig amüsant und bitterböse.




rist & goldinKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, June 19, 2015 11:29:58

Blog image

Ein Damen-Doppelpack präsentiert die kestnergesellschaft in Hannover seit gestern. Pipilotti Rist (du wirst sorglos sein ) & Nan Goldin zeigen ihre neueren Arbeiten. Die Vernissage war sehr gut besucht, so das man die einzelnen Arbeiten kaum sehen konnte, was aber zu erwarten war. Auf jeden Fall ein dickes Plus für die kestnergesellschaft, mal wieder eine wirklich sehenswerte Ausstellung, sowohl unten als auch oben. Da kann man nur viel Vergnügen wünschen! 19.6 -27.9.15



Triennale der Photographie Hamburg Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 01, 2015 10:36:13

Die Triennale der Photographie Hamburg steht an .....
http:// phototriennale.de



We're not ...Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 01, 2015 10:30:24

We're not in Kansas anymore - Ausstellung im Mönchehaus Museum

Die Klasse von Candice Breitz (HBK) stellt aus. Interessant und "fresh" so könnte man sagen. Schön gemachte Ausstellung in einem fast neuem Gebäude, denn das Mönchehaus hat sich verändert - zum Vorteil.



Kunstverein Hamburg & DeichtorhallenKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, May 01, 2015 12:48:59

Blog image foto: artpromotor

Endlich mal wieder eine interessante Ausstellung im Kunstverein Hamburg.
Mit James Benning (Decoding Fear) zeigt der Verein einen kritischen, philosophischen Künstler. Er beschäftigt sich unter anderm mit dem Philosophen Henry David Thoreau, der sich aus der Gesellschaft zurückzog und in einer kleinen Hütte im Wald lebte. Der Nachbau dieser Hütte ist im KV auch zu sehen. Weiter werden seine Filme gezeigt, die thematisch zu der Entschleunigung des Lebens in der Einöde sehr gut passen. Entschleunigung und die Kritik am technologischen Fortschritt sind die Leitmotive der Ausstellung.

In der Deichtorhalle für Fotografie ist die Ausstellung THE NEW SOCIAL / European Photo Exhibition Award 02 zu sehen. Fotografisch fand ich die Arbeiten von Jan Brykczynski und Simona Ghizzoni überzeugend, den Rest leider uninteressant.



Schwarz / Weiss im Sprengel Kunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, April 24, 2015 17:28:35

Das Sprengel Museum in Hannover zeigt zwei sehr gute Fotoausstellungen, beide überwiegend schwarz/weiß gehalten. Das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten.
Hannah Collins zeigt Großformate die an Malerei erinnern, das liegt unteranderem daran, dass sie die Fotografien auf Baumwollpapier drucken lässt. Es wirkt etwas matt wie eine Leinwand. Die Inhalte der Fotografien sind politische und sozial aufgeladen, ihre Fotografien sind aber nicht nur darauf zu reduzieren. Sie wirken dunkel düsten malerische, sehr schön.
Die zweite Ausstellung ist von Viktor Kolár. Er hat einen sehr guten Blick für den ungewöhnlichen Augenblick, lustig und entrückt wirken oft die gezeigten Personen. Die Komik des Momentes scheint ihm wichtig zu sein. Street - Fotografie im weitesten Sinne ist zu sehen. Es gibt viel zu schmunzeln...
Beide Ausstellungen sind zur Zeit noch im Sprengel Musseum zu sehen, mehr Infos auf der Webseite.

Anja NiedringhausKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, March 01, 2015 13:13:16

Anja Niedringhaus

GAF in der Eisfabrik zeigt Arbeiten der kürzlich verstorbenen Fotografin Anja Niedringhaus. Bilder die "mittendrin" entstanden sind und unmittelbar wirken. Hier lebt jemand seine Leidenschaft aus, die Sie auch mit ihrem Leben bezahlte. Gute Kriegsfotografie löst ganz im Sinne Aristoteles immer Mitleid und Schrecken aus, wie jede gute Kunst. 12.2.15-12.4.15 GAF





Deichtorhallen und FalkenbergKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, February 01, 2015 15:30:28

GUTE AUSSICHTEN und SECRET SIGNE standen auf dem Programm.

Die Guten Aussichten zeigen wieder eine Übersicht von Fotografie-Absolventen,die ihre Arbeiten präsentieren. "Nett" aber konzeptionell oft fragwürdig. Mit Abstand die besten Arbeiten sind von Eduard Zent, der sich in seiner Fotografie mit der Migration von Kultur befasst.

Die Führung zu Secret Signs Ausstellung war sehr interessant. Grundsätzlich mag ich die Falkenberg Sammlung als Ort sehr gern und das Konzept der "Öffnung nur zur Führung" ist sehr angenehm, da die kleine Gruppe in dem großen Gebäude sehr viel Platz zur Betrachtung hat.





Museum für PhotographieKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, January 19, 2015 11:42:27

Das regionale Gedächtnis ist im Museum für Photographie in Braunschweig zu sehen.Diese Mitgliederausstellung ist thematisch in Niedersachsen verortet. Es gibt auch eine gesonderte Webseite, die alle Arbeiten der teilnehmenden Fotografen zeigt. Auch ich bin mit der Arbeit NO MEANS NO vertreten, die so hoffe ich auf Interesse stößt.

H. Paulsen

http:// www.dasregionalegedaechtnis.de


Blog image




Hamburg Dez.2014Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, December 29, 2014 16:51:55

Blog image

Mal wieder Hamburg: "AUGEN AUF!" so heißt es in den Deichtorhallen. Es wird eine Übersichtsausstellung geboten, die 100 Jahre Leica Fotografie präsentiert. Vertreten alles was Rang und Namen hat, schöne Ausstellung breites Bild-Spektrum. Danach ging es in das Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G). Schönes renoviertes Gebäude, an dem die Arbeiten immer noch nicht abgeschlossen sind. Die dort gebotene Ausstellung "Fette Beute"zeigt fotografisch Reichtum und Wohlstand. Leitfrage: Warum wird die Armut fotografisch so oft dargestellt, der Reichtum ehr selten? und wie unterschiedlich zeigt sich Reichtum in den jeweiligen Kulturen? Zwei durchaus spannende Fragen, die nur teilweise beantwortet werden konnten. Dennoch schaut man genau hin, so wird schnell auffällig, das die Darstellung von Reichtum immer auch die Darstellung von Herachi bedeutet. Keine Fürst- Darstellung ohne sein Butler, keine Herr ohne Knecht. Also hat dann Reichtum in seiner sichtbaren Form auch immer etwas mit der Auf- und Abwertung von Menschen zu tun. An zweiter Stelle kommt der Raum, wer reich ist kann sich viel Raum für kaufen, verbrauchen. Er verbracht viel platz um sich darzustellen. Umso ärmer umso enger wohnt man auch. Erst an dritter Stelle der Reichtum-Indikatoren kommt die Darstellung von Luxus durch Schmuck, Automobile und Uhren. Gute Thema in einer Zeit der tiefen Spaltung zwischen arm und reich.
MK&G noch bis 11.1.15



REAL SURREALKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, November 30, 2014 09:00:49

REAL SURREAL

Meisterwerke der Avantgarde-Fotografie im Kunstmuseum Wolfsburg. Der Surrealismus, der in Europa begann, sich aber weltweit ausbreitete, ist eine der wichtigsten Kunstströmungen überhaupt. In der Kombination mit der Fotografie als Werkzeug ist der noch wegweisender. An diesem Punkt der Kunstgeschichte zeigt der Fotografische - Surrealismus, dass eine Fotografie mehr als die "reine" Wiedergabe der Ansicht sein kann, sondern es schafft Visionär, ja traumhaft zu sein. Die Inszenierung des Fotos und die Möglichkeit, die John Heartfild im Dadaismus einwickelte, lösten das Foto nun in seiner Bedeutung von seinem Ursprung. Die kann man in dieser Ausstellung sehr gut nachvollziehen. Noch bis 15.2.15 in Wolfsburg zu sehen.



We Love Britain!Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, November 01, 2014 15:54:30

Blog image

WE LOVE BRITAIN! So der Name der aktuellen Ausstellung von Martin Parr
im Sprengel Museum Hannover. Parr hat wirklich einen sehr schönen humorvollen,ironischen Blick auf seine Umwelt. Und dies sogar in Niedersachsen?!: Amüsante Fotografien, sehr schön! Noch bis 22.02.2015





Kunstverein HannoverKunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, October 23, 2014 15:55:15

Der Kunstverein Hannover zeigt fotografische Arbeiten von Ricarda Roggan. In einem Teil der Ausstellung gibt es sehr schöne detailreiche Abzüge zu sehen, die faszinieren. Die neueren Arbeiten wirken ehr belanglos, sind aber aufgrund der Namen, die mit ihnen in Verbindung gebracht werden, "künstlich" aufgeladen.

Die Dachboden-Aufnahmen gefallen, wiederum.

Aber sehen sie selbst im Kunstverein Hannover.

Ricarda Roggan »Echo« 11.10.2014–4.1.2015

P/ART Hamburg Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, September 13, 2014 15:24:46

Blog image Eingang zu Kunstmesse P/ART

P/ART (producers artfair) läuft noch Heute und Morgen!
Das Konzept ist einfach aber sehr gut. Diese Kunstverkaufsmesse findet neben den PHÖNIX Hallen (Falkenberg Sammlung) statt. Schöne Location! Das besondere an dieser Messe ist, das Künstler ohne Galerie ausstellen können. D.h. Jeder Künstler kann sich bewerben und kostenlos an der P/ART teilzunehmen (Vorraussetzung dafür ist die Annahme der Arbeiten, worüber eine Jury entscheidet.) Der Veranstalter bekommt nach dem Verkauf etwas ab und finanziert sich damit. Schöne Idee! So können sich auch Künstler eine Messebeteiligung leisten, die wie die meisten, nicht über hohe Summen verfügen können. Ich hoffe es wachst und die Qualität steigert sich noch...Auf jeden Fall ein Konzept für die Zukunft und hier können ALLE sich Kunst noch leisten.

Freu mich schon auf P/ART 2015

Blog image







GAF (Galerie für Fotografie)Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, September 06, 2014 14:53:53

Blog image

nicht mehr ganz neu aber fast...
Für Fotografie-Interessierte [gerade in dokumentarischen Bereich] eine echte Bereicherung in Hannover!

http:// www.gafeisfabrik.de




galerie-holbein4Kunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, August 25, 2014 06:59:48

Blog image

foto by A.Mantz

Frau Mantz Arbeiten sind ungewöhnlich.

Ungewöhnlich zumindest erst einmal in der Präsentationsform. Unsere Sehgewohnheiten, sind in der Kunst überwiegend auf zweidimensionalen Ansichten festgelegt, hier müssen wir umdenken. Es werden Schaukästen präsentiert, in den sich scheinbar zusammenhangslos Dinge befinden. Schaukästen per se sind interessant, denn sie veranlassen den Betrachter dazu um das Werk herum, oder zumindest es von drei bis vier Seiten Betrachten zu wollen. Diese Bewegung, also die Suche nach dem "richtigen" Standpunkt, wird somit dem Rezipienten überlassen. Was wir in den Kästen sehen sind erst einmal narrativ aufgeladene Objekte die alle etwas von sich selbst, über sich selbst erzählen. Die Titel helfen einwenig weiter, dennoch: Der Zugang zu diesen Arbeiten muss jeder selber erforschen, bleibt ihm dieser verwehrt verweigert sich das Kunstwerk für ihn - findet er einen, ergeben sich eine Vielzahl von Geschichten über dessen Ende er selbst entscheiden muss. Machen sie sich selbst einen Eindruck; ab 5.9.14 in der Galerie holbein4 in Hannover zu sehen:

Angelika Mantz

http:// www.galerie-holbein4.de







Nordtour KunstKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, August 20, 2014 14:45:16

Blog image

Im Edith Russ Haus in Oldenburg läuft zu Zeit noch die Ausstellung B[R]YZANZvon Sükran Moral. Eine türkisch/kurdische Künstlerin, die sich in Ihnen Arbeiten mit den Gender - Theorien auseinandersetzt. Ihr bevorzugtes Mittel ist die Provokation,in dem sie die Rollenbilder vertauscht. Z.B. Heiratet sie drei türkische Männer, was Ihr als Frau verboten ist, als Mann aber möglich wäre. Zu sehen sind meist Fotografien und Videos,die Ihre Aktionen zeigen. Sehr Mutig, sehr Gut!

Weiter nach Bremen ins Weserburg - Museum für moderne Kunst. Existenzielle Bilderwelten heißt die dortige Ausstellung. Es werden Teile der Sammlung Reinking gezeigt. Eine wilde Mischung aus allen Kulturen und Jahrhunderten, so könnte man fast sagen. Was mir sehr positiv in Erinnerung geblieben ist, ein großflächiges Gemälde von Michael Schmeichel, das sehr dynamisch und explosiv wirkt. Wim Delvoys`s menschliches Kunstwerk, der tätowierte Rücken war leider gerade nicht vor Ort.





VISUALLEADER 2014Kunst & Leben

Posted by artpromotor Tue, August 12, 2014 09:20:29

hamburg zeigt : VISUALLEADER 2014 DAS BESTE AUS ZEITUNGEN, ZEITSCHRIFTEN UND INTERNET
26. JULI – 5. OKTOBER 2014 IM HAUS DER PHOTOGRAPHIE

Diese Reihe ist ja schon bekann, auch 2014 ist allerlei aus der Medienwelt zu sehen.

Es lohnt sich auf jeden Fall den diese Ausstellung zeigt wie kreativ dieser Bereich ist.

Hier verzichtete ursprünglich die Kunst auf ihren Ausstellungswert und stellte seinen Gebrauchswert in den Vordergrund - um nun doch wieder in der Deichtorhalle seine

Ausstellungswert zu zeigen. Ein Abstecher in das hauseigene Restaurant Fillet of Soul

sollte nicht fehlen, sehr lecker!

Blog imageWC Deichtorhalle / Polaroid:artpromotor.com



Hannover Juli 2014Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, July 27, 2014 19:03:21

In Hannover gibt es z.Z. zwei interessante Ausstellungen. Im Sprengel Museum wird in der Blue Box der Dokumentarfilm "Somewhere to disappear" gezeigt. Dieser dokumentiert die Arbeit des Fotografen Alec Soth an seinem Projekt BROKEN MANUEL. Absolut sehenswert! Die kestnergesellschaft zeigt in den unteren Räumen eine Mixtur von Arbeiten der Künstler GURSKY, RAUCH & WALL. Drei große Namen die zeigen was sie können - sehr schön! Den oberen Teil des Hauses bespielt dana schutz aber der Aufstieg in die oberen Ausstellungsräume lohnt sich nicht (absolut nicht mein Geschmack).



Samuel HenneKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, July 18, 2014 12:09:13

Formationen - so heißt die aktuelle Ausstellung von Samuel Henne im Museum für Photographie in Braunschweig. Die Kuratorin hat die beiden Häuser des Museums sehr durchdacht genutzt. So stehen auch örtlich die jüngeren Arbeiten den älteren gegenüber. Der Humor den die älteren Arbeiten besitzen ist großartig. Durchweg sehenswert, gerade für jemanden der Henne noch nicht kennt, denn die Austellung bietet einen weitschweifenden Überblick über sein Schaffen.

4.lumix festivalKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, June 22, 2014 21:12:30

4.lumix festival

Blog image

Das alte Expo-Gelände öffnete mal wieder seine Fortan für die Bilderflut der Photojournalisten. Es wurde wieder viel Aufwand betrieben und diesmal gab es sogar einen "Open Air"- Bereich. Beim Durchgang war auffällig, dass sich immer wieder Stereotyper von Gesten wiederholten. All zu oft ähnelten sich Pose, Geste, Ausdruck der Abgelichteten. Osteuropa und die aktuellen Kriegsgebiete waren zu präsent. Vielleicht störte mich das man dass zu sehen bekam, was man erwarten könnte. Fast immer Menschen im Leid, ganz als hätte Schopenhauer mit fotografiert. Aber ist nicht das unerwartbarste Foto immer das informativste, das interessanteste? Leider waren viele der Aufnahmen erwartbar.

Hervorheben möchte ich die Fotografien Iveta Valvode mit ihrer Fotoarbeit "Somewhere on a Disappearing Path" sehr gute Arbeiten, die ehr leise anstatt schreiend daher kommen.

Das Vortragsprogramm war auch leider nicht kontrovers genug, warum sprechen in diesem Zusammenhang nicht Professoren der Bildwissenschaften, der Kunstsoziologie oder des Kulturtechnik über den Fotoapparat an sich, das Bild an sich und den sozialen Kontext den jedes Bild braucht? Das hätte man spannender gestallten können. Schade.



BLOOOM AWARDKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, April 12, 2014 10:37:10

Hier ein Interview zur Teilnahmen am BLOOOM - Award:

http://www.blooomawardbywarsteiner.com/Blog




Chronos vs. Medusa 2.Aufl.Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, March 16, 2014 18:31:55

Chronos vs. Medusa - und die mechanische Kunst ist nun in einer verbesserten 2. Auflage erscheinen. (Mit weichem Einband)
Bei Interesse bitte Mail an: Info@artpromotor.com

Blog image MfG

H.H.Paulsen



4. FESTIVAL - der PhilosophieKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, March 16, 2014 18:23:07

In Hannover findet z.Z. das vierte Festival der Philosophie statt. Sehr schöne Veranstaltungsreihe und kostenlos für den Besucher. Wo gibt es so was noch?- Qualität und Quantität zu Nulltarif. Die vollen Säle zeigen den Zuspruch,Denke ist "In". Der Vortrag "Psyche Subjektivität und Gerechtigkeit" von Prof. Dr. Dr.Hinderk Emrich konzentrierte sich auf Kafkas Prozess und ging der Frage nach in wie weitdas Seelen-Bewusstsein mit dem Ich im Konflikt steht?Immer mehr klafft das "Wollen" und das "Tun" in unserer Arbeitswelt auseinander. Burn Out ist das Symptom des Tun ohne Wollen. Wollen wird heute all zu oft durch das Müssen ersetzt. Aber Freiheit und Glück erlangen wir nur durch die Vereinigung von Tun und Wollen, von der Zurückgewinnung der Macht über unsere Zeit.





Wolfsburg: Kunst&TextilKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, March 01, 2014 17:30:18

Doch noch geschafft! Heute war der vorletzte Tag der Ausstellung Kunst & Textil in Wolfsburg. Sehr vielseitig, sehr opulent, sehr spannend! Zwei großartige Arbeiten von Ghada Amer sind zu sehen, für mich eine echt Entdeckung.



Die Aktualität des OrnamentsKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, February 16, 2014 17:08:24

Die Ausstellung "Die Aktualität des Ornaments" wurde im Mönchehaus Museum Goslar gestern eröffnet.

Zur Vernissage kamen überwiegend ältere Gäste, was in diesem Landkreis mit einem sehr hohen Altersdurchschnitt nicht verwunderlich ist. Dennoch Schade, es muss doch auch jüngere Kunstinteressierte geben. Dies ist leide aber keine Ausnahmen, stattdessen ehr die Regel wenn man Heutzutage Vernissagen oder Lesungen besucht. Aber was tun die Intuitionen dagegen?
Wo ist die heutige Generation von 30-50jährigen? Einer dieser Generation war aber gekommen um die Einführungsrede zu den drei KünstlerInnen zu halten, dies tat derjenige aber so lieblos und oberflächlich, so nicht nur mein Eindruck, das ich froh gewesen wäre ,er hätte den Zug verpasst.

Zur Kunst selber: Sabine Boehl, Ekrem Yalcindag und Heike Weber zeigen handwerklich sehr anspruchsvolle Arbeiten die durchaus sehenswert sind. Farbkreise, Perlenstickerei und Ornamentformationen sind zu besichtigen. Eine sehr schöne Arbeit ist eine Installation, die die Strukturen eines Teppichs mit Silikonpaste nachzeichnet. Allein diese Arbeit lohnt die fahrt nach Goslar.



Köln & DüsseldorfKunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, December 25, 2013 12:31:45

Kürzlich in Köln: Das Ludwig Museum in Köln, dass ein ehr unschöner Bau ist, zeigt Louise Lawer in der Ausstellung adjusted. Die zur Picture - Generation zugehörige Fotokünstlerin zeigt einen sehr guten Überblick ihres Schaffens in dieser Ausstellung. Der private Ausstellungsort der Kunstwerke ist ihr Thema. Wo hängt welche Arbeit und welches Umfeld lässt sich erkennen. Ihre Fotos sind Bilder, die Bilder zeigen, die mit ihrer Ort ein Spannungsfeld erzeugen. Es geht dabei auch um eine Demokratisierung von Bilder, deren Wert so unterschiedlich ist. Düsseldorf: NRW Forum , Fotos A-Z heißt die noch aktuelle Ausstellung. Schöne Fotoarbeiten sind zu sehen, leider mit einem bitterem Beigeschmack, denn das NRW Forum schließt seine Türen nach dieser Ausstellung. Man kann nur hoffe dass es in irgendeiner neuen Form mit dem Haus und dessen Schwerpunkt auf das Fotografische weiter geht, sonst wäre es für die Stadt Düsseldorf ein echter Verlust, gerade weil sie wie keine Andere Deutschland mit der Fotografie verwoben ist. Im KIT in Düsseldorf kann man nicht nur schön Kaffeetrinken, sondern es gibt auch immer wieder interessante Ausstellungen, einfach mal vorbeischauen.



Zur Aktualität von Douglas CrimpKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, November 29, 2013 14:22:24

Buch Tipp: Zur Aktualität von Douglas Crimp / Postmoderne und Queer Theory so nennt sich das neue Buch von Prof. Dr. Hieber, der ein absoluter Experte auf diesem Gebiet ist.
Es wird in diesem Buch das Denken Douglas Crimps und seine Theorien entfaltet. Douglas Crimp, einer der wichtigsten Stimmen der Kunstwissenschaften ist hier in "deutsch" erfahrbar. Der Mitbegründer der Zeitschrift Oktober und der Kurator / Organisator der Ausstellung Pictures (1977), die die fotografische Postmoderne einläutete, wird hier in allen Facetten diskutiert. Wer wissen möchte was sich hinter dem oft und falsch verwendeten Begriff der Postmoderne (USA) verbirgt, sollte diese Buch lesen. Die Postmoderne scheint zwar heute als Metapher aus der Mode gekommen zu sein, dennoch sind ihre Strategien aktueller den je. Die 80er Jahre war vielleicht ihre Hochfase, dennoch ist es nicht verwunderlich das die zeitgenössischen Künstler und der Kunstmarkt an sich, immer noch von den Künstlern aus dieser Phase dominiert/beeinflusst wird, dies hat sehr viel mit Qualität im politischen Ausdruck zu tun.

Erschien bei Springer VS:

http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-531-16905-7

GUY BOURDINKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, November 29, 2013 10:22:33

GUY BOURDIN in der Deichtorhalle für Photographie!

Sehr schöne Ausstellung über einen der Pioniere der Modefotografie.

Er setzte neue Maßstäbe, die über eine reine Abbildung des Produktes weit hinaus geht.

Seiner Spur folgte auch z.B. Helmut Newton. Absolut sehenswert!

http://deichtorhallen.de/index.php?id=352

Blog image

Veröffentlichung: Chronos vs. MedusaKunst & Leben

Posted by artpromotor Fri, November 22, 2013 09:11:46

Das neue Buch ist da!
Dieses Buch ist der Versuch, das Bildliche und das Textliche zu vereinen. Beides soll sowohl eigenständig gelesen als auch gesehen werden können, obwohl es sich hier aufeinander bezieht. Die fotografischen Arbeiten liegen mir genauso am Herzen wie die textlichen. Die Texte nehmen die Arbeit als Startpunkt und entwickelten oft eine eigene Dynamik. Gedanken über das Polaroid oder das Bild an sich zeigen eine eher historische oder philosophische Gewichtung. Andere Arbeiten befassen sich mit religiösen oder kulturellen Phänomenen. Die zwei Interessen, Bilder und Text, sollen hier durch die Klammer des Buches zusammengefasst werden. Einige Fotografien und Essays, die ich im Laufe der Jahre angefertigt habe, bilden den Inhalt dieses Buches.


Viel Vergnügen wünscht der Autor H.H.Pauslen

Blog image









Du 10/2013Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, September 28, 2013 19:03:53

Blog image
Tipp: Das schweizer Magazin Du beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit Maurizio Cattelan, wer seine Arbeiten mag sollte zugreifen!
www.du-magazin.com







Schein Kunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, September 05, 2013 14:36:27

Felix Gonzalez-Torres Arbeiten, die etwas von ,Kunst To go' haben, da man ein Stück des Werkes mit nach Hause nehmen oder verspeisen darf, sind großartig. Eine seiner Arbeiten ist nun im Zuge der Ausstellung Schein in der Kestnergesellschaft in Hannover zu betrachten. Das Ausstellungskonzept / die Ausstellung, das sich mit Glamour , Spiegelungen und dem Schein der Ding / Menschen beschäftigt ist trotz mancher schwachen Arbeiten sehenswert und die gülden verpackten Süßigkeiten von Felix Gonzalez-Torres sind nicht nur ein Augenschmaus - trotz des ernsten Hintergrundes seiner Arbeiten.

Permanent Food Kunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, August 24, 2013 14:59:13

Blog image

Permanent Food by Maurizio Cattelan und Paola Manfrin ...

is a cannibal magazine!

Wer es noch nicht kennt, großartige visuelle Leichenfledderei.

Bin froh noch ein paar Exemplare ergattert zu haben.



Out Now! Fotobuch: Vanitas VariationenKunst & Leben

Posted by artpromotor Sat, August 24, 2013 13:25:24

Blog image
Vanitas Variationen

Das Fotobuch: Vanitas Variationen von H.H.Paulsen wurde nun veröffentlicht.
Unter dem folgenden Link kann man sich das Buch in einer Ipad- Version (IOS) herunterladen oder in einer gedruckten Version bestellen.
Eine Vorschau gibt es dort auch.

Sonstige Anfragen bitte per Email (info@artpromotor.com) LINK:


http://store.blurb.de/ebooks/427124-vanitas


Viel Vergnügen - artpromotor.com















DeichtorhalleKunst & Leben

Posted by artpromotor Sun, August 18, 2013 13:57:06

DAS BESTE AUS ZEITUNGEN, ZEITSCHRIFTEN UND INTERNET27. JULI − 13. OKTOBER 2013 IM HAUS DER PHOTOGRAPHIE

Ausgezeichnete Fotografien und Grafiken im medialem Raum, so könnte man diese Ausstellung in der Deichtorhalle für Fotografie auch beschreiben. Die Medien / die Botschafter, die Informationen bildlicher oder textlicher Art transportieren stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Das Bild, das wiederum als Medium Inhalte transportiert zeigt sich eben so im den Medien ganz unterschiedlich. Dieses differenzierte Auftreten von Bildern in den Medien ist sehr schon in dieser Ausstellung nachvollziehbar. Dennoch werben sie alle, wenn nicht für ein Produkt, dann doch für sich selbst.

Im Fokus!Kunst & Leben

Posted by artpromotor Thu, August 01, 2013 12:42:34

Die KUNSTHALLE Bremen zeigt gerade die Ausstellungen Im Fokus! und Wols: Die Retrospektive. Beide sind auf jeden Fall sehenswert. Wer sich für die Fotografie interessiert wird gleich zweifach fündig. Die Fotoarbeiten von Wols sind mit den Aquarellen seine besten Arbeiten, den späteren abstrakten Gemälden konnte ich nicht mehr folgen. Die Im Fokus! Ausstellung zeigt verschiedene Arbeitsweisen von Fotografen, die ihre Arbeiten schon in Format sehr unterschiedlich präsentieren.
Es ist ehr eine Überblicksausstellung in der fast alle erstklassigen Kunstfotografen vertreten sind.





Basel / Juli / 2013 ...Kunst & Leben

Posted by artpromotor Wed, July 24, 2013 08:28:01

Blog image

Der Anlass des Trips noch Basel war eine, von der Fondation Beyeler groß beworbene Ausstellung des Künstlers MAURIZIO CATTELAN. Ich war froh, die Ausstellung sehen zu können, da ich ihn als Künstler sehr Schätze und seine letzte große Übersichtsausstellung im New Yorker Guggenheim nicht gesehen habe. In Basel angekommen ging es erst einmal in das Kunstmuseum zu den Fotografien und Aquarellen von Ed Ruscha dann in die Kunsthalle. Am folgenden Tag mit der Tram raus zur schönen Fondation Beyeler. Dort wird nicht nur Cattelan gezeigt, sondern auch eine große Max Ernst Ausstellung was mich um so mehr freute. Im ersten Raum von Cattelan waren fünf seiner Arbeiten zu einer zusammen gefasst, nämlich seine mit dem Kopf in der Wand steckenden Pferde.

Diese fünf Variationen der Arbeit, waren nun erstmalig nebeneinander zum sehen. Großartig! Aber wo geht es lang zum Rest der Ausstellung, dies fragte ich dem Aufseher. Er lachte etwas peinlich berührt und erklärte das dies "alles sei - Cattelan hätte das so gewollt - und es gab auch schon viele Beschwerden deshalb".

O.k dann bin ich ihm wohl auf den Leim gegangen und der ironische Scherz mit dem die meisten seiner Arbeiten aufgeladen sind, hat nun auch mich getroffen...

Als dicke Entschädigung gäbe es ja noch die Ernst Ausstellung, die wirklich wunderbar ist, nicht zuletzt da sie die frühen kleinen Fotocollagen zeigt, die man nur selten zu sehen bekommt. Ich hatte kurz zuvor Rosalind Krauss Abhandlungen über genau diese Arbeiten in Das optische Unbewusste gelesen und so passte es perfekt.





DE LA PHOTOGRAPHIE VILLE DE PARISKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 10, 2013 15:20:07

Wer in Paris ist und sich für die Fotografie interessiert, sollte auf jeden Fall dass MAISON EUROPEENNE DE LA PHOTOGRAPHIE VILLE DE PARIS kurz mep besuchen. Zurzeit kann man unter anderem die Arbeiten von Philippe Favier sehen. Er benutzt die Fotografien ehr als Werkstoff, als Material um sie in seinen dunklen Bildern zu verbauen. Einen Eindruck gibt es hier:

www.mep-fr.org

Das mep an sich ist ein schöner Ausstellungsraum, der über mehre Etagen Platz für viel Fotografie bietet.

LOUVRE & Die DeutschenKunst & Leben

Posted by artpromotor Mon, June 10, 2013 15:17:08


Blog image

Trotz aller Kritik ist die Ausstellung "über die Deutschen" (De l’Allemagne, 1800-1939) Sehens wert. Das liegt nicht zuletzt an den Fotografien von Sander und den Zeichnungen von Grosz und Dix. Gerade Dix Zeichnungen des 1. Weltkrieges erschüttern und faszinieren zu gleich. Nietzsche auch ein Zeitgenosse des Ausstellungskonzeptes formulierte es treffend: Vielleicht dass niemals früher die Kunst so tief und seelenvoll erfasst wurde wie jetzt, wo die Magie des Todes dieselbe zu umspielen scheint. [MEN1,223] Max Beckmann`s Bilder wirken wie ein Aufbruch in den Untergang. Der neue Film Max Beckmann – Departure, der nun in den Kinos anläuft, ist sicherlich auch sehenswert.